Planetarium und Sternwarte Köln

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit. Hier finden sie unsere aktuellen Veranstaltungen.

Ursprung des Wassers auf der Erde

(Sa. 30 Januar 2016 17:30 Uhr)

Die Herkunft des irdischen Wassers, insbesondere die Frage, warum auf der Erde deutlich mehr Wasser vorkommt als auf Venus und Mars, ist bis heute nicht vollständig geklärt. Ein Teil des Wassers ist durch Ausgasen des Magmas entstanden, entstammt also dem Erdinneren. Ein weiterer Anteil ist durch Einschläge (Impakte) von Kometen, transneptunischen Objekten oder wasserreichen Asteroiden (Protoplaneten) aus den äußeren Bereichen des Asteroidengürtels auf die Erde gekommen. Messungen des Mengenverhältnisses der beiden Wasserstoffisotope Deuterium und Protium (D/H-Verhältnis) deuten dabei eher auf Asteroiden hin, da in Wassereinschlüssen in kohligen Chondriten ähnliche Verhältnisse gefunden wurden wie in ozeanischem Wasser, wohingegen bisherige Messungen dieses Isotopen-Verhältnisses an Kometen und transneptunischen Objekten nur schlecht mit irdischem Wasser übereinstimmten.

(ab 12 J.)


Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit. Klicken Sie Hier für alle aktuellen Veranstaltungen.

Diese Veranstaltungen könnten Sie interessieren:

Wochentag

Datum

Thema

Uhrzeit


SAMSTAG

 24.11.2018 Was passiert, wenn der Mond verschwindet? 
(ab 8 J.)
Einlass 1730

SAMSTAG

 20.10.2018 Fulldome: Geheimnis der Dunklen Materie 
(ab 14 J.)
Einlass 1730

SAMSTAG

 08.12.2018 Gibt es ein Ende des Universums? 
(ab 14 J.)
Einlass 1730

SAMSTAG

 27.10.2018 Die Zukunft der Astronomie 
(ab 12 J.)
Einlass 1730

SAMSTAG

 03.11.2018 Allgemeine Führung - Sternhimmel im November 
(ab 8 J.)
Einlass 1730

Alle Veranstaltungen      Alle Veranstaltungs Bescheibungen