Planetarium und Sternwarte Köln

Nebel, Sternhaufen und Co.

(Sa. 30 Juni 2018 17:30 Uhr)

Als Nebel oder Nebelflecke wurden in der Astronomie ursprünglich, als man noch keine Fernrohre hatte, alle leuchtenden flächenhaften Objekte an der Himmelskugel bezeichnet.

Bei einem kosmischen Nebel handelt es sich um interstellare Wolken aus Staub und Gas. Man unterscheidet folgende Arten kosmischer Nebel

1. Emissionsnebel Dabei handelt es sich um helle leuchtende Gasnebel, die von heißen Sternen in der Umgebung zum Leuchten angeregt werden

2. Reflexionsnebel Sie reflektieren das Licht der Sterne in ihrer Umgebung

3. Planetarischer Nebel Von heißen Sternen abgestoßene leuchtende Gashüllen

4. Supernovaüberrest Nach einer Sternenexplosion werden die Gashüllenpartikel mit hoher Geschwindigkeit in den Raum geschleudert. Dabei trifft das beschleunigte Gas auf interstellare Materie, die dabei zum Leuchten angeregt wird. Beispiel hierfür ist der bekannte Krebsnebel

Auch Galaxien, sowie offene und Kugelsternhaufen gehören zu diesen Nebelflecken, obwohl sie ausschliesslich aus Sternen bestehen.

Mit einer Fülle von Bildern wollen wir Ihnen einen Einblick in die Welt dieser "Nebel" geben.

(ab 8 J.)


Planetarium Köln, Blücherstrasse 15-17


 Termin als iCal    ---    zu hinzugügen
Alle Veranstaltungen      Alle Veranstaltungs Bescheibungen