Planetarium und Sternwarte Köln

Astronomie bei den Maori in Neuseeland

(Sa. 14 Dezember 2019 17:30 Uhr)

Neuseelands Kronjuwelen sind so gut versteckt, dass sie mit bloßem Auge nicht erkennbar sind. Sie befinden sich nicht in einem gepanzerten Tresor, sondern in der freien Natur: in der Aoraki Mackenzie International Dark Sky Reserve, dem weltweit größten geschützten Himmelsgebiet, mitten auf der Südinsel Neuseelands. Dort steht auch das mit 1,8 Meter Länge größte Teleskop Neuseelands mit dem Sternefans nach „The Jewel Box“ Ausschau halten – einer Ansammlung von Sternen, die wie Rubine, Saphire und Diamanten am Nachthimmel funkeln. Das Mackenzie-Becken, zu dem der Aoraki Mount Cook National Park sowie die Ortschaften Lake Tekapo, Twizel und Mount Cook Village gehören, ist seit heuer internationales Naturschutzgebiet für Astronomie. Dank strenger Regulierungen bezüglich der Lichtnutzung leuchtet der Nachthimmel über dem Reservat ungetrübt und erreicht als erster Sternenpark in der südlichen Hemisphäre den ersehnten Goldstatus. Vom Observatorium aus beobachten Sterngucker-Laien an kristallklaren Nächten über 50 Millionen Sterne. Und erspähen, wenn sie Glück haben, sogar Sternschnuppen, Kometen und Meteorschauer.

(ab 10 J.)


Planetarium Köln, Blücherstrasse 15-17


 Termin als iCal    ---    zu hinzugügen
Alle Veranstaltungen      Alle Veranstaltungs Bescheibungen