Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit. Hier finden sie unsere aktuellen Veranstaltungen.

Zu denn aktuellen Veranstaltungen.

Monde des Sonnensystems

Samstag 18.11.2017 17:30 Uhr

Blücherstr. 15-17 / 50733 Köln

Monde gibt es in vielen Formen, Größen und Arten. Es handelt sich im Allgemeinen um feste Körper, und manche haben eine Atmosphäre. Die meisten Monde haben sich wahrscheinlich aus den Gas- und Staubscheiben gebildet, die sich in der Frühzeit des Sonnensystems um die Planeten geformt haben. Bis Juni 2006 lag die Zahl der von Astronomen entdeckten Monde, die die Planeten unseres Sonnensystems umlaufen, bei 165, inklusive der Pluto-Monde. Der Rekordhalter unter den Planeten, Jupiter, verfügt über insgesamt 63 bekannte Monde, zu denen auch Ganymed gehört, der größte Mond im Sonnensystem. Viele der kleinsten äußeren Monde des Jupiter umlaufen den Planeten auf ihren stark elliptischen Bahnen „rückwärts“, das heißt entgegen seiner Rotationsrichtung. Auch Saturn, Uranus und Neptun werden von solchen „irregulären“ Monden auf weiten Umlaufbahnen umkreist. Mit dem Begriff „Mond“ verbindet man gewöhnlich ein kugelförmiges Objekt wie den Erdmond. Die beiden Monde des Mars, Phobos und Deimos, sind jedoch etwas Besonderes. Zwar umkreisen beide den Planeten auf fast kreisförmigen Umlaufbahnen, die nahe an der Äquatorebene liegen, aber ihre Oberfläche ist unregelmäßig und dunkel. Phobos nähert sich sehr langsam dem Mars und könnte in etwa 40 bis 50 Millionen Jahren auf den Planeten stürzen, wenn er nicht vorher von der Schwerkraft des Mars auseinander gerissen wird und sich in Form eines dünnen Rings um den Planeten verteilt. Von den terrestrischen oder Gesteinsplaneten des inneren Sonnensystems haben weder Merkur noch Venus einen Mond. Die Erde hat einen Mond und der Mars hat seine beiden kleinen Monde. Die Gasriesen im äußeren Sonnensystem (Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun) verfügen über zahlreiche Monde. Als sich diese Planeten in der Frühzeit des Sonnensystems bildeten, konnten sie mit ihren starken Schwerefeldern viele Objekte einfangen.


Alle Veranstaltungen Zur Homepage Desktop Version aufrufen