Exoplaneten - andere Lebensräume?

Samstag 29.09.2018 17:30 Uhr

Blücherstr. 15-17 / 50733 Köln

Bislang haben Astrobiologen bei ihren √úberlegungen zu Leben auf anderen Planeten immer angenommen, dass Meere dort √§hnlich salzhaltig sein m√ľssten wie auf der Erde. Jetzt hat eine Forschergruppe diese Annahme in Frage gestellt – und ist zu einem interessanten Ergebnis gekommen. Drei Supererden in einem fernen Planetensystem, von denen eine in der Lebenszone ihres Sterns kreisen d√ľrfte – das ist die j√ľngste Entdeckung des Kepler-Weltraumteleskops der US-Raumfahrtbeh√∂rde Nasa . Das System mit der Katalognummer EPIC 201367065 ist 147 Lichtjahre von der Erde entfernt. Die Massen der Trabanten betragen 2,1; 1,7 und 1,5 Erdmassen. Sie umkreisen einen kleinen roten Zwergstern, der gerade halb so gro√ü ist wie unsere Sonne. Der kleinste Trabant zieht am Rand der so genannten Lebenszone seine Bahn. Dort empf√§ngt er gerade so viel Strahlung von seinem Stern, dass Wasser auf seiner Oberfl√§che fl√ľssig vorliegen k√∂nnte. Dies gilt als Voraussetzung f√ľr die Entstehung von Leben. „Die Zusammensetzung dieser neu gefundenen Planeten kennen wir nicht“

Heute wird viel √ľber Lebensr√§ume ausserhalb unserer Erde geredet. Was davon ist realistisch? Gibt es eine Alternative im All, wenn wir den blauen Planeten zerst√∂rt haben?


Alle Veranstaltungen Zur Homepage Desktop Version aufrufen Impressum Datenschutzhinweis